Personalia

 Berlin (epo.de). - Der Deutsche Christoph Flügge ist als Richter für den Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) vorgeschlagen worden. Der Gerichtshof beschäftigt sich mit schlimmsten Verbrechen in den Balkankonflikten der neunziger Jahre. Zuvor hatte der UN-Sicherheitsrat angedeutet, dass er den Vorschlag von Generalsekretär Ban Ki Moon, den deutschen Juristen auszuwählen, unterstützen werde.
Hamburg (epo.de). - Der deutsche Völkerrechtler Rüdiger Wolfrum ist erneut in den Internationalen Seegerichtshof (ISGH) in Hamburg gewählt worden. Die Wiederwahl erfolgte zum Auftakt der diesjährigen Konferenz der Vertragsstaaten des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen in New York. Professor Wolfrum wurde mit 141 von 152 abgegebenen Stimmen bereits im ersten Wahlgang gewählt. Wolfrum gehört dem Gerichtshof seit 1996 an. 2005 wurde er zum Präsidenten des Gerichtshofs gewählt. 
Jean Ziegler. Foto: epo ArchivBonn (epo.de). - Der langjährige UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, der Schweizer Jean Ziegler, wird im Dezember den diesjährigen CARE-Millenniumspreis erhalten. Dies hat das Kuratorium von CARE Deutschland-Luxemburg unter Vorsitz von Rita Süssmuth und Hans-Ulrich Klose jetzt in Berlin beschlossen. Der Preis wird zum zweiten Mal verliehen und zeichnet  Persönlichkeiten aus, die sich besonders um die Umsetzung der UN-Millenniumsziele zur  Bekämpfung von Armut, Hunger und Umweltkatastrophen verdient gemacht haben.
Angela KaneNew York (epo.de). - Die Deutsche Angela Kane ist von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zur obersten UN-Managerin ernannt worden. Die 60jährige leitet künftig als Untergeneralsekretärin die Abteilung für Management der Vereinten Nationen und ist damit auch für die aufwändige Sanierung des UN-Hauptquartiers in New York zuständig. In ihrer neuen Position ist sie die ranghöchste Deutsche in der Hierarchie der Vereinten Nationen.
unicef logoKöln (epo.de). - Der Vorsitzende des Deutschen Komitees für UNICEF, Jürgen Heraeus, hat den früheren nordrhein-westfälischen Staatssekretär Wolfgang Riotte (69) am Montag in Köln als Interims-Geschäftsführer der Hilfsorganisation vorgestellt. Riotte soll bei UNICEF für eine Übergangszeit von einigen Monaten die Geschäftsführung übernehmen und mit dem in der vergangenen Woche neu gewählten Vorstand die schon eingeleiteten Reformen umsetzen. "Gemeinsam können wir jetzt rasch die anstehenden Aufgaben wie die Satzungsreform und die Überarbeitung der Geschäftsabläufe angehen, damit UNICEF wieder so dasteht, wie es diese Organisation verdient hat", sagte Heraeus in der Kölner Bundesgeschäftsstelle.
Berlin (epo.de). - Auf Vorschlag von CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla ist der Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz zum Vorsitzenden des Ausschusses für Entwicklungsarbeit und Menschenrechte der CDU gewählt worden. Stellvertretender Vorsitzender ist Holger Haibach, MdB. Der Ausschuss für Außen-, Europa und Sicherheitspolitik wird ab sofort von Elmar Brook, MdEP, Andreas Schockenhoff (MdB) und Bernd Siebert (MdB) geleitet.
Martin DahindenBern (epo.de). - Der Schweizer Bundesrat hat Martin Dahinden zum neuen Leiter der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in Bern ernannt. Dahinden ist derzeit Direktor für Ressourcen und Aussennetz (DRA) im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und dort verantwortlich für die Ressourcen des Departements, den Betrieb des schweizerischen Vertretungsnetzes im Ausland und für die konsularischen Dienstleistungen. Er soll sein neues Amt am 1. Mai antreten.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok