Entwicklungszusammenarbeit

Berlin. - FIAN und INKOTA haben eine Studie zur immer engeren Verquickung von staatlicher Entwicklungszusammenarbeit mit Finanzinvestoren und Agrarkonzernen veröffentlicht. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass der wachsende Einsatz privater Gelder nicht geeignet sei, um Hunger und Armut strukturell zu bekämpfen.

nachhaltigkeitsrat Berlin. - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft zum Mitmachen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) vom 30. Mai bis 5. Juni 2019 auf. Ab sofort können bundesweit Privatpersonen, Vereine, Unternehmen, (Hoch)schulen, Kommunen, Kirchen und viele mehr ihre nachhaltige Aktion einreichen.

bmz 100Berlin. – Zum 100. Geburtstag der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) verstärken das Bundesentwicklungsministerium und die ILO ihre Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Kinderarbeit, der Einhaltung grundlegender Arbeitsstandards in globalen Lieferketten und zu besseren Beschäftigungsmöglichkeiten für die jungen Menschen vor Ort. Dazu unterzeichnen Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) und ILO-Generaldirektor Guy Ryder am Dienstag in Berlin eine gemeinsame Erklärung.

wusWiesbaden. - Die deutschen Länder pflegen enge Partnerschaften mit Städten, Regionen und Ländern des Südens. Eine neue interaktive Weltkarte des Portals "Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik" zeigt diese anschaulich. Weiterführende Seiten stellen die Partnerschaften detailliert vor.

bmz Berlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ist nach Mexiko gereist. Ab Montag sind in Mexiko-Stadt unter anderem Gespräche mit Präsident Andrés Manuel López Obrador, Außenminister Marcelo Ebrad und Kardinal Aguiar Retes vorgesehen. Dabei stehen der Klimaschutz und die Flüchtlingssituation im Mittelpunkt.

worldvisionFriedrichsdorf. - Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision veranstaltet auch in diesem Jahr den weltweiten Charity-Lauf "Global 6K". Dieses Jahr werden die traditionellen sechs Kilometer für 6.000 Kinder in Afrika gelaufen, um diese beispielsweise mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Sechs Kilometer müssen Frauen und Kinder in Entwicklungsländern im Durchschnitt zurücklegen, um an Trinkwasser zu gelangen.

venro 200Berlin. - Das Urteil des Bundesfinanzhofs, in dem er dem globalisierungskritischen Verein Attac die Gemeinnützigkeit aberkennt, ist beim Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) auf scharfe Kritik gestoßen. Bernd Bornhorst, Vorstandsvorsitzender von VENRO, hält das Urteil für gefährlich. Es schwäche die lebendige Demokratie in Deutschland und erschwere das Engagement für eine gerechtere Welt.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok