Entwicklungszusammenarbeit

SES Experte Weissengruber in Rum?nien. Foto: SESBonn (epo.de). - Seit 23 Jahren sind Senior Experten - Fachleute, die bereis aus dem Berufsleben ausgeschiedenen sind - im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit ehrenamtlich in Ländern des Südens aktiv. Von den Einsätzen des Senior Experten Service (SES) profitieren aber nicht nur die Auftraggeber in Entwicklungsländern. Fast 65 Prozent aller Senior Experten pflegen nach den Einsätzen Kontakte zur deutschen Wirtschaft oder zu inländischen Organisationen - und vermitteln so manchen Auftrag.
Kalrheinz B?hmMünchen (epo.de). - Für sein 25jähriges Engagement in Äthiopien ist der ehemalige Schauspieler Karlheinz Böhm mit einem Festakt im Herkulessaal der Residenz in München geehrt worden. Günter Verheugen, Vize-Präsident der Europäischen Kommission, hob Böhms Initiatve "Menschen für Menschen" (MfM) als leuchtendes Beispiel eines erfolgreichen Entwicklungsprojektes hervor: "Karlheinz Böhm hat gezeigt, dass es möglich ist, die Gleichgültigkeit zu überwinden. Das Zauberwort heißt Humanität", sagte Verheugen.
BMZBerlin (epo.de). - In Amman sind die deutsch-jordanischen Regierungsverhandlungen über die entwicklungspolitische Zusammenarbeit 2006/2007 abgeschlossen worden. Schwerpunkt der Zusammenarbeit bleibt nach Angaben des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) der Wassersektor.
DWHHBerlin (epo.de). - Die Deutsche Welthungerhilfe und terre des hommes halten den Anstieg der Entwicklungshilfe-Ausgaben auf rund 0,35 Prozent des deutschen Brutto-Nationaleinkommens für eine "Luftnummer". Die Entwicklungshilfe-Ausgaben seien nur auf dem Papier im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, erklärten die Organisationen anlässlich der Veröffentlichung ihres 14. Berichts über "Die Wirklichkeit der Entwicklungshilfe" am Donnerstag in Berlin.
KfWFrankfurt/Main (epo.de). - Die KfW Entwicklungsbank hat 71 Prozent der Projekte der Finanziellen Zusammenarbeit (FZ) mit Entwicklungsländern als erfolgreich bewertet. Dies geht aus dem 9. Evaluierungsbericht über die Wirksamkeit der FZ hervor, der jetzt in Frankfurt am Main vorgelegt wurde. Der Bericht beinhaltet eine Querschnittauswertung aller 177 Projekte und Programme, die die KfW Entwicklungsbank im Auftrag des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in 57 Entwicklungsländern fördert.

Karin Kortmann

Berlin (epo.de). - Die Förderung der Grundbildung in Entwicklungsländern bleibt für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit ein wichtiger Schwerpunkt. Das hat die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Karin Kortmann, anlässlich der Vorstellung des Weltbildungsberichts 2007 der UNESCO bekräftigt. Der Bericht konzentriert sich in diesem Jahr auf die frühkindliche Erziehung.

?rzte ohne Grenzen

Berlin (epo.de). - Die Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hat der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen am Dienstag in Berlin den Transparenzpreis 2006 verliehen. Den 2. Platz belegte die Deutsche Welthungerhilfe. Beide Organisationen hatten schon im Vorjahr die ersten beiden Ränge belegt. Dritte wurde die Kindernothilfe, die im Vorjahr noch auf Rang fünf lag. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Bewertet wird in erster Linie die Transparenz der Jahresberichte der Spendenorganisationen.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok