Bildung

Globale BildungskampagneBerlin (epo.de). - Weltweit kann jeder fünfte Erwachsene weder lesen noch schreiben. 80 Millionen Kinder haben nicht die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen. Anlässlich des Weltalphabetisierungstages am 8. September hat die Globale Bildungskampagne deshalb gefordert, weltweit den Zugang zu Bildung und die Unterrichtsqualität zu verbessern. Sonst werde die Zahl der Analphabeten voraussichtlich weiter steigen. Der Analphabetismus müsse konsequenter bekämpft und mehr für Grundbildung getan werden.
Bonn (epo.de). - Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres startet die dritte Runde des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik. Schüler und Lehrer sind ab sofort aufgerufen, sich mit Wettbewerbsbeiträgen zu beteiligen. Für die Grundschule lautet das Thema "Wir sind Kinder Einer Welt", für die Sekundarstufe ist es "Globalisierung - Zusammenleben gestalten". Einsendeschluss ist der 5. April 2008.
Deutschland f?r KinderBerlin (epo.de). - Ein breites Bündnis von Kinderschutz-Organisationen hat Bund, Länder und Gemeinden dazu aufgerufen, die Chancengleichheit für Migrantenkinder zu verbessern. Kinder aus Migrantenfamilien hätten deutlich weniger Bildungs- und Berufschancen, erklärten UNICEF, Deutscher Kinderschutzbund, das Deutsche Kinderhilfswerk und das Bündnis für Kinder am Dienstag auf dem Forum "Deutschland für Kinder" in Berlin.
Berlin (epo.de). - Mehr als 200 Jahre nach der Abschaffung des Sklavenhandels, 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts und 60 Jahre nach der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen werden Millionen von Kindern und Erwachsenen weltweit immer noch fundamentale Rechte in Bildung und gesellschaftlichem Leben vorenthalten. Das ist die Botschaft des "Barometers für Menschen- und Gewerkschaftsrechte 2007", das die Bildungsinternationale (BI) auf ihrem 5. Weltkongress in Berlin vorgestellt hat.
UNESCONew York (epo.de). - Die Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur der Vereinten Nationen (UNESCO) hat in New York die Gewinner ihrer diesjährigen Bildungspreise bekannt gegeben. Sie kommen aus China, Nigeria, Senegal, Tansania und den USA und wurden von UNESCO-Generalsekretär Ko?chiro Matsuura auf Vorschlag einer internationalen Jury verkündet. Gewürdigt werden besonders erfolgreiche Initiativen im Kampf gegen den Analphabetismus.
Stiftung Nord-S?d-Br?ckenBerlin (epo.de). - Die Stiftung Nord-Süd-Brücken hat im Geschäftsjahr 2006 insgesamt 116 entwicklungspolitische Projekte mit einer Gesamtsumme von 447.000 Euro unterstützt. Seit ihrer Gründung im Jahre 1994 hat die Stiftung 1.580 Projekte ostdeutscher Nichtregierungs-organisationen mit mehr als zehn Millionen Euro gefördert und ist somit wichtigster privater Geldgeber der ostdeutschen entwicklungspolitischen Szene. Dies geht aus dem Geschäftsbericht der Stiftung hervor, der am Freitag in Berlin vorgelegt wurde.
BildungskampagneBerlin (epo.de). - Die Globale Bildungskampagne hat der deutschen Bundesregierung ein schlechtes Zeugnis hinsichtlich der Verwirklichung des Millenniumsziels "Grundschulbildung für alle bis 2015" ausgestellt. Unter  insgesamt 22 OECD-Staaten habe Deutschland lediglich den 14. Platz erreicht, erklärte die Kampagne am Dienstag in Berlin. Gemessen an der Wirtschaftsleistung müsse Deutschland wesentlich mehr für die Grundbildung in den Ländern des Südens tun.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.