wusWiesbaden. - Vom 5. bis 8. April können Interessierte sich auf der internationalen Messe FAIR HANDELN im Rahmen der Frühjahrsmessen Stuttgart über die entwicklungspolitischen Ziele und Tätigkeiten der 16 Deutschen Länder informieren und diese näher kennenlernen. In den Bereichen Bildung, Wissenschaft oder Dezentralisierung leisten die Länder seit über 50 Jahren einen unverzichtbaren Beitrag zum deutschen Engagement für eine nachhaltigere und gerechtere Welt. 

Der Messeauftritt der Deutschen Länder gibt Einblicke in ihre vielfältige entwicklungspolitische Arbeit. Die Länder werden seitens des World University Service (WUS) unterstützt, der u. a. das Portal www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de betreibt.

Interessierte BesucherInnen finden den Stand der Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik mit der Kennung 7D52 in Halle 7. Im persönlichen Gespräch und bei vielseitigen Mitmachaktionen lernen sie das entwicklungspolitische Engagement der Deutschen Länder kennen und erfahren, wie sie sich selbst engagieren können.

Als Gastland stellt das Saarland seine Entwicklungspolitik vor, die sich an einer globalen Entwicklung im Sinne der Nachhaltigkeit orientiert. Im saarländischen Koalitionsvertrag strebt die Landesregierung für die kommenden Jahre an, Faires Bundesland zu werden. Bereits seit vielen Jahren spielt die Förderung fairer Handelsketten und sozial verantwortlicher Beschaffung zunächst in der Landeshauptstadt Saarbrücken und dann in immer mehr Städten und Kommunen eine ständig wachsende Rolle. Bildung für nachhaltige Entwicklung und Aspekte des Globalen Lernens sind bereits fest in saarländischen Lehrplänen aller Schulformen verankert und sollen bereits junge Menschen zum nachhaltigen Handeln befähigen.

Die Messe FAIR HANDELN wird von der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und der Landesmesse Stuttgart veranstaltet. Sie präsentiert diverse Angebote, Organisationen und Produkte des Fairen Handels, der Entwicklungszusammenarbeit, des Nachhaltigen Tourismus sowie des Nachhaltigen Finanzwesens und der Verantwortlichen Unternehmensführung (CSR). 

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bietet Fachveranstaltungen und wichtige Informationen für Verbraucher/-innen. In dem Rahmen findet am 7. April 2018 die Entwicklungspolitische Landeskonferenz Baden-Württembergs "Weltbürger: gefragt!" statt. Die Landeskonferenz berät jährlich über die Umsetzung der entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes.

=> www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de 

Quelle: www.wusgermany.de 


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.