SatellitRom (epo.de). - Zum Auftakt des Weltkongresses über Kommunikation und Entwicklung in Rom hat der Generaldirektor der Welternährungsorganisation FAO, Jacques Diouf, die wichtige Rolle der Kommunikation im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung hervorgehoben. An dem dreitägigen Kongress nehmen rund 500 Politiker, Wissenschaftler und Medienexperten teil. Er wird gemeinsam von der FAO, der Weltbank und der italienischen Regierung veranstaltet.

Effektive Kommunikation sei "ein Dialog, keine Vorlesung", sagte Diouf in seiner Eröffnungsrede am Mittwoch in Rom. Sie setze voraus, dass alle Teilnehmer eine Stimme im Kommunikationsprozess haben sollten.

Die schnellen Fortschritte bei den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) beschleunigten das Wirtschaftswachstum weltweit und seien dabei, einen globalen Marktplatz zu schaffen, erklärte der FAO-Generaldirektor. Diouf warnte aber gleichzeitig vor einer sich weiter vergrößernden Kluft zwischen jenen, die Zugang zum Internet und zu Mobiltelefonen hätten, und der rund eine Milliarde Menschen, die von diesen Technologien nach wie vor ausgeschlossen seien.

Diese technologische Kluft verschärfe den Gegensatz zwischen den Menschen, die sich drei Mahlzeiten am Tag leisten könnten, und den rund 854 Millionen Menschen weltweit, die froh sein könnten, wenn sie eine Mahlzeit am Tag hätten, warnte Diouf. Eine effektive Kommunikation habe hingegen das Potential, auch unter den Armen Wissen zu verbreiten und das Leben von Millionen Menschen zu verbessern.

Im Mittelpunkt des Kongresses steht die Rolle der Kommunikation und der Informationstechnologien bei der Verringerung der Armut, der Sicherung von Ernährung und der Verbesserung der Gesundheit. Eine Kommunikations-Komponente müsse bei allen neuen Entwicklungsprojekten berücksichtigt werden, erklärten die Veranstalter der Tagung. Der Kongress soll eine Reihe von Empfehlungen für Politiker und Entwicklungs- und Medienexperten verabschieden.

? World Congress on Communication for Development


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok