Kofi AnnanNew York (epo). - Zum Abschluss einer zweitägigen Anhörung von Vertretern nichtstaatlicher Organisationen und der Wirtschaft in der UN-Generalversammlung hat UN-Generalsekretär Kofi Annan die "Schlüssellrolle der Zivilgesellschaft" für das Erreichen der Millenniumsziele der Vereinten Nationen hervorgehoben. "Sie sind wichtige Partner und ohne Sie wären wir bei einigen Themen auf der Agenda heute nicht da, wo wir sind", sagte Annan. Er ermunterte die zivilgesellschaftlichen Gruppen, die Regierungen und die UNO weiterhin an ihre Verantwortung zur Erfüllung ihrer Pflichten zu erinnern.

Die 191 Mitglieder umfassende UN-Generalversammlung hatte erstmals in ihrer Geschichte Vertreter der Zivilgesellschaft zu einer gemeinsamen Sitzung eingeladen. Rund 200 Delegierte und 1.000 Beobachter gesellschaftlicher Gruppen, nichtstaatlicher Organisationen und Wirtschaftsverbände nahmen an den Hearings in New York teil. Der Präsident der UN-Vollversammlung, Jean Ping (Gabun) nannte das Treffen einen "Meilenstein" in den Beziehungen zwischen den UN-Mitgliedsstaaten und der Zivilgesellschaft.

Themen der Anhörung waren Fragen der Sicherheit, Menschenrechte, Entwicklungspolitik und UN-Reform. Ping versprach, die Stellungnahmen der NGO-Vertreter würden in die Vorbereitungen des Millennium+5 Gipfels der Vereinten Nationen einfliessen, der am 14. September in New York beginnt. Der UN-Gipfel soll die Fortschritte beim Erreichen der Millenniums-Entwicklungsziele (MDG) der Vereinten Nationen überprüfen. Zu den MDG gehören die Halbierung der extremen Armut, die Eindämmung der AIDS-Pandemie und die Gewährleistung der Grundschulbildung für alle bis zum Jahr 2015.

UN-Pressemitteilung zu den Anhörungen
United Nations Non-Governmental Liaison Service (NGLS)
UN Millennium Development Goals


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.