Entwicklungszusammenarbeit

bmz 100Berlin. - In Afrika sind die Todesfälle wegen COVID-19-Erkrankungen innerhalb einer Woche um 43 Prozent gestiegen. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) erklärte, die Entwicklung der Corona-Todeszahlen in Afrika sei dramatisch und müsse uns aufrütteln. Viele Krankenhäuser seien an ihrer Belastungsgrenze. "Das alles zeigt: Die Pandemie ist grausam, und sie ist erst dann vorbei, wenn sie weltweit beendet ist."

bmz 100Berlin. - Das Lenkungsgremium der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) hat den Kandidaten für den Posten des Generaldirektors nominiert. Die Wahl fiel auf den von der Bundesregierung nominierten und von der EU und den 27 Mitgliedsstaaten unterstützten Kandidaten, Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU). Damit wurde zum ersten Mal ein Kandidat aus Deutschland und einem Industrieland für diesen Posten vorgeschlagen. Der neue Generaldirektor wird Ende November von der Vollversammlung aller Mitgliedstaaten offiziell bestellt.

venro 200Berlin. - Nach dem aktuellen Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2022 sollen die Mittel für Entwicklungszusammenarbeit (EZ) im kommenden Jahr konstant bleiben. Die Gelder für Humanitäre Hilfe sollen hingegen um 200 Millionen Euro gekürzt werden, kritisiert der Verband Entwicklungspolitik (VENRO). Deutliche Kürzungen einzelner Positionen innerhalb des BMZ-Etats sorgen zusätzlich für Verunsicherung.

bmz 100Lomé. - Zum Auftakt seiner Westafrikareise hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) mit dem togoischen Außenminister Robert Dussey im Beisein von Staatspräsident Fauré Gnassingbé eine Reformpartnerschaft mit Togo unterzeichnet. Direkt im Anschluss legte Müller mit der togoischen Premierministerin Victoire Tomegah Dogbé den Grundstein für ein neues Ausbildungszentrum. Mit der Reformpartnerschaft bietet die deutsche Entwicklungspolitik eine stärkere Zusammenarbeit für Wachstum, Beschäftigung und Reformen an.

venro 200Berlin. - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat die Effektivität der deutschen Entwicklungspolitik analysiert und sieht erheblichen Verbesserungsbedarf. Der Verband entwicklungspolitischer und humanitärer Nichtregierungsorganisationen (VENRO) begrüßt den internationalen Prüfbericht (OECD DAC Peer Review), mit dem sich auch der Bundestagsausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung befasst.

venro 200Berlin. - Die Corona-Pandemie zeigt unmissverständlich, dass globale Krisen globale Lösungen brauchen. Deswegen ruft der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) mit der digitalen Aktion #weltweitwichtig zu mehr Solidarität und Zusammenarbeit weltweit auf. Die Aktion läuft bis zur Bundestagswahl am 26. September 2021.

bmz 100Berlin. - Anlässlich des Weltbiodiversitätstags (22. Mai) hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) gemeinsam mit internationalen Partnern den Weltnaturerbe-Fonds (Legacy Landscapes Fund) gegründet. Ziel des neuartigen Fonds ist der Naturschutz und Erhalt der Artenvielfalt. Deutschland ist mit einer Anschubfinanzierung von 100 Millionen US-Dollar dabei.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok