Entwicklungszusammenarbeit

venro 200Berlin. - Der Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) hat eine Art "Nachhaltigkeits-TÜV" gefordert, mit dem alle Gesetzesvorhaben auf ihre Nachhaltigkeit überprüft werden sollten. VENRO teilt damit die Erwartung einer internationalen Expertengruppe nach einer ambitionierten Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie durch die Bundesregierung. Die Expertengruppe um die neuseeländische Ex-Premierministerin Helen Clark hatte am Montag in Berlin den sogenannten Peer Review vorgestellt, in dem die Anwendung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und der Agenda 2030 in Deutschland evaluiert wurde.

bmz Berlin. - Der internationale Tag der Umwelt, der am 5. Juni begangen wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto "Wir haben nur eine Erde – Ressourcen schützen". Aus diesem Anlass hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) verstärkte Anreize zur Vermeidung von Plastikmüll gefordert.

uno fluechtlingshilfeBonn. - 2017 hat die UNO-Flüchtlingshilfe das beste Ergebnis seit Gründung der Organisation vor 38 Jahren erzielt. Insgesamt 24 Millionen Euro konnten für weltweite Flüchtlingsprojekte und zusätzliche Maßnahmen zur Verfügung gestellt werden, die auf die Notlage von Flüchtlingen aufmerksam machen. Der größte Betrag, 21 Millionen Euro, ging dabei an die lebensrettende Arbeit des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Das hat die UNO-Flüchtlinge am Mittwoch in Bonn mitgeteilt.

venro 200Berlin. - Am Dienstag befasst sich der Rat für Auswärtige Angelegenheiten in Brüssel mit dem EU-Finanzrahmen für den Zeitraum 2021 bis 2027. Der Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) kritisiert die vorgesehene Verschmelzung der bisher zwölf Finanzierungsinstrumente. Das sieht der Vorschlag der EU-Kommission vom 2. Mai vor, den die Ministerinnen und Minister der EU-Mitglieder nun beraten. Die EU ist weltweit der größte Geber für Entwicklungszusammenarbeit.

oneBerlin. - Im Deutschen Bundestag wird am Mittwoch der Etat des Entwicklungsministeriums für 2018 debattiert. Für dieses Jahr sieht der Kabinettsentwurf einen Aufwuchs von rund 900 Millionen für das Entwicklungsministerium vor. Die Entwicklungsorganisation ONE begrüßt den geplanten Aufwuchs. Kritisch sieht sie allerdings, dass sich die Bundesregierung trotz des Aufwuchses von dem Versprechen abwendet, 0,7 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung in Entwicklungshilfe zu investieren.

logo DEGKöln. - Vietnams Wirtschaft zeichnet sich durch stabile Wachstumsraten aus. Zugleich ist der lokale Bankensektor noch wenig entwickelt. Das eröffnet Wachstumsmöglichkeiten für die An Binh Commercial Joint Stock Bank (AB Bank) mit Hauptsitz in Ho-Chi-Minh-City, deren Schwerpunkt auf der Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen liegt. Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) stellt der AB Bank eine langfristige Finanzierung in Höhe von 20 Millionen US-Dollar bereit.

venro 200Berlin. - Die Bundesregierung hat am Mittwoch den Entwurf für den Bundeshaushalt 2018 sowie die Eckwerte für den Haushalt 2019 und die Finanzplanung bis 2022 veröffentlicht. Als Erfolg und wichtiges Signal bewertet der Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe, dass der BMZ-Etat in diesem Jahr deutlich ansteigt. Die geplanten Kürzungen in den Folgejahren seien jedoch für entwicklungspolitisch sinnvolle Programme ein Desaster.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok