Entwicklungszusammenarbeit

brot fdwBerlin. - Brot für die Welt begrüßt, dass Bundesentwicklungsministerium (BMZ) und Weltbank diese Woche (13.-15. Juni) zu einer internationalen Konferenz zum Thema Soziale Sicherheit nach Berlin einladen. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre machten deutlich, dass Krisen überall dort in soziale Katastrophen münden, wo soziale Absicherung fehlt. Soziale Sicherheit erfülle dabei zwei wichtige Aufgaben: Zum einen seien Menschen weniger anfällig für Krisen, wenn sie sozial abgesichert sind. Zum anderen könnten die Krisenfolgen für den Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes besser abgefedert werden.

bmz 100Berlin. - Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) will die Kooperation mit Indien zur Bewältigung globaler Aufgaben verstärken. Vor dem Treffen der G20-Entwicklungsminister am 11./12. Juni in Varanasi will die Ministerin am 9. und 10. Juni im Raum Delhi Entwicklungsprojekte besuchen. Im Fokus stehen dabei die weltweite Ernährungssicherheit, die Energiewende, der Einsatz für saubere Flüsse und Meere sowie eine saubere Wasserversorgung und Entsorgung.

bmz 100Berlin. - Die deutsche Bundesregierung will sich wieder im palästinensischen Wassersektor, auch im Westjordanland engagieren. Das ist eines der wichtigsten Ergebnisse der Regierungsverhandlungen zur deutsch-palästinensischen Entwicklungszusammenarbeit. Die prekäre Wassersituation im Nahen Osten hat großen Einfluss auf die Lebensbedingungen der Palästinenser.

bmz 100Berlin. - Deutschland will Madagaskar stärker beim Ausbau von Solar- und Wasserkraftanlagen unterstützen und so gegen die Energiearmut im Land vorgehen. Dafür sagte das Entwicklungsministerium (BMZ) bei Regierungsverhandlungen in Berlin rund 30 Millionen Euro zu. Die deutsche Verhandlungsdelegation wurde geleitet von der Parlamentarischen Staatssekretärin im BMZ, Bärbel Kofler.

bmz 100Berlin. - Keine Wirtschaft der Welt kann es sich leisten, auf das Potenzial von Frauen und Mädchen zu verzichten, wenn sie erfolgreich sein will. Zugleich ist die Schaffung von neuen Jobs für die größte Jugendgeneration aller Zeiten in Afrika entwicklungspolitische Priorität. Hier setzt die neue Kooperation von Entwicklungsministerium (BMZ) und der Bildungsallianz des Mittelstands an. Ziel des gemeinsamen Projekts ist es, Mädchen in Afrika eine bessere Ausbildung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu ermöglichen.

Köln. - Die Kolonialzeit wirft ihren Schatten bis heute auf die internationale Zusammenarbeit. Unter dem Thema "Auftrag oder Utopie: Dekolonisierung in der Personellen Zusammenarbeit" greift die 7. Internationale Fachtagung zur Personellen Zusammenarbeit diesen Zusammenhang auf. Sie findet am 27. und 28. April in Lindau am Bodensee statt und ist eine Kooperation der Personaldienste Horizont 3000 (Österreich), Comundo (Schweiz) und AGIAMONDO (Deutschland). Erwartet werden rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Organisationen der Zivilgesellschaft, Kirche, Staat und Verwaltung.

bmz 100Berlin. - Die deutsche Bundesregierung setzt sich bei der Weltbank-Frühjahrstagung diese Woche in Washington für eine grundlegende Reform der Weltbank ein. Auf der Tagesordnung des Treffens der Weltbank-Anteilseigner am Mittwoch steht ein Beschluss über erste Weichenstellungen sowie das weitere Vorgehen bei der Reform. Die Weltbank als größter Entwicklungsfinanzier soll ihr Kapital effektiver einsetzen, um mehr zur Lösung globaler Krisen wie Klimawandel, Naturzerstörung oder Pandemien beizutragen. Damit können jährlich mehrere Milliarden US-Dollar zusätzlich unter anderem für den Klimaschutz mobilisiert werden.

Back to Top

Wir nutzen ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Website.