Gesundheit

Global FundBerlin (epo.de). - Anlässlich der Konferenz zur Wiederauffüllung des Globalen Fonds für AIDS, Tuberkulose und Malaria vom 26. bis 28. September in Berlin haben nichtstaatliche Organisationen die G8-Staaten dazu aufgerufen, ihre Zusagen von Heiligendamm einzuhalten. Die G8 hatten im Juni in Heiligendamm versprochen, mit anderen Gebern zusammen den Fonds wieder aufzufüllen und und sich dabei am geschätzten Bedarf von sechs bis acht Milliarden US-Dollar bis zum Jahr 2010 orientiert.
Global FundBerlin (epo.de). - Auf dem G8-Gipfel im Juni versprachen die Staats- und Regierungschefs, künftig mehr Geld für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Malaria und Tuberkulose (TBC) bereit zu stellen. Bei der Wiederauffüllungskonferenz des Globalen Fonds vom 26. bis 29. September in Berlin gelte es nun, "Wort zu halten", sagte Mirjam Hägele, Sprecherin von Oxfam Deutschland. Die Geberländer sollten in den nächsten drei Jahren rund 12,8 Milliarden Euro für den Globalen Fonds bereit stellen.
unicefBerlin (epo.de). - Anlässlich der Geberkonferenz des Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria vom 26. bis 28. September in Berlin hat UNICEF verstärkte Anstrengungen gefordert, um die medizinische Versorgung der weltweit 2,3 Millionen HIV-infizierten Kinder zu verbessern. Bislang erhalten nur 15 Prozent der Kinder, die Viren hemmende Medikamente brauchen, die lebensnotwendige Behandlung. 330.000 Kinder sterben jedes Jahr an den Folgen von AIDS.
AidskampagneBerlin (epo.de). - Das Aktionsbündnis gegen AIDS hat eine angemessene Finanzierung der weltweiten Initiativen zur AIDS-Bekämpfung gefordert. Mit der Ausrichtung der Geberkonferenz des Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria vom 26.-28. September in Berlin zeige die deutsche Bundesregierung, "dass sie sich der politischen Verantwortung des Themas bewusst ist", erklärte das Aktionsbündnis. Deutschland als Gastgeberland falle eine besondere Rolle zu, politische Verantwortung für das Thema HIV und AIDS zu übernehmen.
GTZEschborn (epo.de). - In Berlin findet vom 26. bis 28. September die zweite internationale Konferenz des Global Fund zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria statt. Mehr als 50 Delegationen aus Geberländern, dem Privatsektor und der Zivilgesellschaft beraten dort über ihre finanziellen Beiträge für die nächsten drei Jahre. Wie Deutschland seine Partnerländer im Kampf gegen HIV/AIDS unterstützt, zeigt die BACKUP Initiative der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ).
unicefKöln (epo.de). - Die Zahl der Kinder in Entwicklungsländern, die vor ihrem fünften Geburtstag an vermeidbaren oder behandelbaren Krankheiten starben, ist im Jahr 2006 erstmals unter zehn Millionen gesunken. Nach neuesten Statistiken des UN-Kinderhilfswerks UNICEF ging die Zahl von rund 13 Millionen im Jahr 1990 auf 9,7 Millionen in 2006 zurück. Dies entspricht einem Rückgang um 24 Prozent. UNICEF sprach von "wichtigen Fortschritten" im Kampf gegen die hohe Kindersterblichkeit.
MSFBerlin/Nairobi (epo.de). - In der somalischen Hauptstadt Mogadischu und Umgebung hat sich der Zugang zu medizinischer Versorgung in den vergangenen Monaten dramatisch verschlechtert. Nach Schätzungen internationaler Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen sind heute weniger als 250 der 800 noch im Januar verfügbaren Krankenhausbetten in Betrieb. Drei Viertel des medizinischen Personals haben die Stadt wegen der Gewalt seit Beginn des Jahres verlassen.
Back to Top

Wir nutzen ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Website.