Wald

www_iconBerlin. - Verbraucher in Deutschland können heute immer mehr Holz- und Papierprodukte mit dem FSC-Siegel kaufen, das für eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft steht. Dennoch ist der Umgang der Unternehmen mit der Ressource Holz noch immer verbesserungswürdig. Das ist das Ergebnis der aktuellen Unternehmensbefragung "Holz und Papier", die der WWF jetzt vorgelegt hat.
www_iconBerlin. - Die EU-Staaten sind weiterhin ein Einfallstor für illegales Holz aus aller Welt. Laut dem aktuellen "WWF-Regierungsbarometer Holz" gibt es derzeit nur in zehn der 27 EU-Staaten Maßnahmen gegen die Einfuhr von Holz aus illegalen Quellen. In neun Staaten existieren keine oder nur sehr schwache Durchführungsregelungen für die bereits 2010 erlassene EU-Verordnung, die es verbietet, illegales Holz zu vermarkten.
www_iconDurban. - Die weltweite Entwaldung kann und muss bis 2020 gestoppt werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein neuer Bericht des WWF, der auf dem Klimagipfel im südafrikanischen Durban vorgestellt wurde. Der WWF rechnet bis 2030 mit einem Verlust von 1,25 Millionen Quadratkilometer Wald. Bereits bis 2020 drohten mehr als eine halbe Million Quadratkilometer Wald verloren zu gehen. Die gigantische Abholzung würde mehr Emissionen freisetzen als der weltweite Verkehr.
tropenwald_bras_carajas_150Berlin. - Die Umweltkommission des brasilianischen Senats berät derzeit über die Neufassung des brasilianischen Waldgesetzes (Código Florestal). Die Umweltorganisation WWF befürchtet, dass die angestrebte Novellierung einem Todesurteil für weite Teile des brasilianischen Regenwaldes gleichkommt. Die Gesetzesinitiative habe das Ziel, die Rodungsauflagen für Grundbesitzer zu lockern und verspreche eine Amnestie für zurückliegende illegale Abholzungen.
tropenwald_bras_carajas_150Manaus. - Entwicklungsminister Dirk Niebel hat Brasilien weitere Unterstützung beim Schutz des Tropenwaldes zugesagt. Niebel machte sich im Rahmen seiner Brasilienreise von Manaus und Novo Airão aus vor Ort ein Bild von den mit deutschen Entwicklungsgeldern unterstützten Schutzprojekten entlang des Rio Negro. Die gemeinsamen Anstrengungen im Tropenwaldschutz hatten Niebel und Brasiliens Umweltministerin Teixeira zuvor in einem Eckpunktepapier festgeschrieben.
tropenwald_bras_carajas_150Berlin. - Im brasilianischen Amazonas-Gebiet nimmt die illegale Abholzung des Regenwaldes weiter zu. Dies zeigen aktuelle Satellitendaten des Nationalen Instituts für Weltraumforschung (INPE) in Brasilia. Demnach lag die Entwaldungsrate im ersten Halbjahr 2011 79 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. "Wir verlieren gerade stündlich wertvollen Wald, den uns niemand zurückgeben kann. Brasilien muss hart gegen die illegale Rodung vorgehen", fordert Roberto Maldonado, Lateinamerika-Referent beim WWF Deutschland.
bioethanol_werbung_lab_200Hamburg. - Die sogenannte Biodiesel-Beimischung in Europa enthält bis zu einem Drittel Palmöl. "Dadurch tragen Europas Autofahrer beim Tanken zur Zerstörung der letzten Urwälder bei", kommentierte Greenpeace das Ergebnis eines großangelegten Dieseltests, den die Umweltorganisation in neun europäischen Ländern durchführte. Bei dem Test wurde der Biodiesel-Anteil im Diesel auf seine Rohstoffe untersucht. Insgesamt wurden Dieselproben von 92 europäischen Tankstellen, darunter Shell, Aral und Esso, analysiert.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok