undtadstat_150Genf (epo.de). - Die UN-Konferenz über Handel und Entwicklung (UNCTAD) in Genf hat am Mittwoch die Online-Datenbank "UNCTADstat" freigeschaltet. Die Datenbank soll den Zugang zu den umfangreichen statistischen Daten erleichtern, die UNCTAD im Auftrag der Vereinten Nationen zum Welthandel und zur wirtschaftlichen Entwicklung sammelt und aufbereitet.

Die UN-Konferenz über Handel und Entwicklung ist dabei, ihre Datenbanken zu harmonisieren und den Zugang zu statistischen Daten zu erleichtern. UNCTADstat soll als integrierte Plattform dienen, die Daten zu Entwicklung, Handel, Investitionen und ähnlichen Themen online abrufbar macht.

Die Datenbank soll statistisches Material zu einer ganzen Reihe von Themen erschließen, darunter der Handel mit Waren und Dienstleistungen, wirtschaftliche Trends, ausländische Direktinvestitionen, Transferleistungen von Migranten, Entwicklungshilfe-Leistungen, Auslandsverschuldung, Rohstoffpreise, das Angebot an Arbeitskräften und maritime Logistik.  

Nach Angaben der UNCTAD soll die Datenbank kontinuierlich ausgebaut und ständig aktualisiert werden. Geografisch soll sie sowohl einzelne Länder und Regionen als auch die Welt als Ganzes erfassen. Strategien für mehr Wohlstand und Sicherheit in der Welt könnten ohne fundiertes statistisches Material nicht entwickelt werden, sagte UNCTAD-Generalsekretär Supachai Panitchpakdi.

http://unctadstat.unctad.org

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok