deg_180Köln (epo.de). - Mexiko bietet ideale Standort-Voraussetzungen für Solarenergie. Doch fehlendes Know-how stellt noch ein Hindernis für die Nutzung dieser Energie für die Stromerzeugung (Photovoltaik) oder Wärme- und Kältegewinnung (Solarthermie) dar. Daher unterstützt die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) nun den Aufbau eines Trainingszentrums für solare Stromerzeugung.
sonnenkollektoren_almeria_dlr_150München (epo.de). - In München beginnt am Mittwoch die "Intersolar Europe", die mit mehr als 1.700 Ausstellern und 60.000 erwarteten Besuchern aus über 145 Ländern die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik. Mit dabei sind im Rahmen eines Sonderprojekts des Deutschen Akademische Austauschdienstes (DAAD) auch 50 ehemalige Absolventen deutscher Hochschulen aus 29 Entwicklungsländern.
windenergie_gtz_korneffel_200Berlin (epo.de). - Erneuerbare Energien könnten bis 2050 rund 80 Prozent des weltweiten Energiebedarfs decken. Würde zugleich mehr Energie gespart, ließen sich die globalen CO2-Emissionen so um mehr als 80 Prozent verringern. Die Einsparungen bei Brennstoffimporten würden dabei den Umbau komplett finanzieren. Dies geht aus der Neuauflage der Studie "Energie [R]evolution: Ein nachhaltiger Weltenergieausblick" hervor, die Greenpeace und der Europäische Dachverband der Industrie für Erneuerbare Energien (EREC) am Montag vorlegten.
res_cl_100Berlin (epo.de). - Im französischen Dunkerque sind die Sieger der ersten Saison der "Champions League für Erneuerbare Energien" (RES Champions League) geehrt worden. Deutsche Kommunen wie Schalkham, Neckarsulm oder Ulm belegten in diesem Wettbewerb hinsichtlich der Nutzung von Solarenergie die vordersten Plätze. Die RES Champions League ist ein von der Europäischen Union mitfinanzierter Wettbewerb, der von Organisationen aus bislang sieben Ländern getragen wird.
sonnenkollektoren_almeria_dlr_150Brüssel (epo.de). - Ein Umbau des europäischen Elektrizitätssystems auf 100 Prozent Erneuerbare Energien bis zum Jahr 2050 ist möglich. Das zeigt eine von McKinsey erstellte Studie, die am Dienstag von der Europäischen Klimastiftung (ECF) in Brüssel veröffentlicht worden ist. In dem für die Studie verwendeten Szenario werden 15 Prozent Strom aus nordafrikanischen Wüsten berücksichtigt.
sonnenkollektoren_almeria_dlr_150Göttingen (epo.de). - Das von der Bundesregierung unterstützte Wüstenstrom-Projekt Desertec soll keine Solarkraftwerke in der von Marokko besetzten Westsahara errichten. Das hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) am Donnerstag von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) gefordert. Brüderle hatte der Desertec-Initiative Unterstützung im Rahmen der deutschen Exportförderung zugesagt.
tree_100Berlin (epo.de). - Mit Vertretern aus rund 100 Teilnehmerstaaten ist am Mittwoch in Berlin das TREE Projekt (Transfer Renewable Energy & Efficiency) in eine neue Runde gestartet. Im Rahmen von TREE schult die Renewables Academy (RENAC) in Berlin Ministerien aus mehr als 100 Ländern zu Grundlagen von Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok