Entwicklungszusammenarbeit

bmz Berlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ist zum Jahresbeginn ins südliche Afrika gereist. Er besucht Malawi, Sambia und Namibia, drei Länder mit sehr unterschiedlichen wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen und Reformperspektiven.

brot fdwBerlin. - Unter dem Motto "Brot statt Böller" hat das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt zum Jahreswechsel wieder zu Spenden aufgerufen. "Die Aktion Brot statt Böller ist eine Einladung an alle, denen Silvesterfeuerwerk mit Böllern und Krachern eher Unbehagen bereitet", sagte Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt.

knhDuisburg. - Unter dem Motto "Kinderrechte dürfen keine Träume bleiben" feiert die Kindernothilfe im kommenden Jahr ihr 60. Jubiläum. Mit zahlreichen Aktionen, vom 1. Kindernothilfe Neujahrslauf bis zu einer 60-Kilometer-Wanderung quer durch das Ruhrgebiet, macht die Kinderrechtsorganisation mit Sitz in Duisburg im Jubiläumsjahr auf die nach wie vor schwierige Situation von Millionen Kindern weltweit aufmerksam.

oneBerlin. - In Brüssel tagt am Donnerstag und Freitag der Europäische Rat. Die EU-Staats- und Regierungsoberhäupter besprechen hier zum ersten Mal das EU-Siebenjahresbudget für die Jahre 2021-2027, den sogenannten Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR). Die Entwicklungsorganisation ONE fordert 140 Milliarden Euro für Entwicklungszusammenarbeit im kommenden MFR.

Berlin. - Die ZDF-Spendengala "Die schönsten Weihnachtshits" hat ein gutes Ergebnis erzielt: Carmen Nebel sammelte am Mittwochabend bis Mitternacht rund 2,6 Millionen Euro für die Arbeit von MISEREOR und Brot für die Welt. Mireille Mathieu, David Garrett, Maite Kelly, VoXXclub, Shakin' Stevens, Rolando Villazón und weitere Publikumslieblinge unterstützten die Moderatorin mit ihrem Auftritt. Auch die Spenden-Hotline war prominent besetzt. Regina Halmich, Alfons Schuhbeck und weitere bekannte Persönlichkeiten nahmen die Spendenzusagen entgegen.

venro Berlin. - In der Vorweihnachtszeit sind viele Menschen bereit, Geld für einen guten Zweck auszugeben. Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) gibt Tipps, wie eine sinnvolle Spende aussehen kann und an welchen Merkmalen man eine vertrauenswürdige Organisation erkennt.

bmz Berlin. - Das Entwicklungsministerium (BMZ) und führende deutsche private Stiftungen haben mit TEAM UP eine in dieser Form bisher einmalige Initiative gestartet: Gemeinsam unterstützen die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW), die Hanns R. Neumann Stiftung, die Siemens Stiftung und das BMZ Jugendliche in ländlichen Räumen Ostafrikas, ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Ein erstes Pilotprogramm in Uganda soll über 50.000 junge Frauen und Männer im Alter von 15 bis 30 Jahren und ihre Familien erreichen.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok