Entwicklungszusammenarbeit

bmzBerlin (epo.de). - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass weltweit nur ein bis zwei Prozent der Menschen mit Behinderungen angemessen betreut werden. In einem gemeinsamen Politikpapier haben das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) neue Leitlinien für die besondere Berücksichtigung von Menschen mit Behinderungen in der Entwicklungszusammenarbeit entworfen.
Wieczorek-ZeulBerlin (epo.de). - Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul hat allen Entwicklungshelfern für ihr Engagement gedankt. "Tausende Frauen und Männer sind jedes Jahr als Entwicklungshelferinnen und -helfer im Einsatz. Sie engagieren sich im Kampf gegen die weltweite Armut und für den Frieden in der Welt. Ihnen ist kein Weg zu weit. Sie nehmen große Entbehrungen auf sich und ihre Arbeit ist oft nicht ungefährlich", sagte die Ministerin anlässlich des Internationalen Tages des Entwicklungshelfers am 5. Dezember.

Lima/Berlin (epo.de). - Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat Peru weitere Unterstützung zugesagt. Als Schwerpunkte der Entwicklungszusammenarbeit wurden bei den deutsch-peruanischen Regierungsverhandlungen in Lima die Armutsbekämpfung und die Fortsetzung der Staatsreform vereinbart.

BMZBerlin (epo.de). - Eine Woche nach Unterzeichnung des Friedensabkommens in Nepal sind jetzt in Kathmandu deutsch-nepalische Regierungsverhandlungen zur Entwicklungszusammenarbeit erfolgreich abgeschlossen worden. Vor dem Hintergrund der positiven Entwicklungen in Nepal seien die Hilfsprogramme deutlich ausgeweitet worden, teilte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Berlin mit.
Stuttgart (epo.de). - Seit 20 Jahren steht FAKT in Stuttgart für Beratung in Sachen angepasste Technologien. Als "Fachstelle für kontextgerechte Technologie" betrat das Stuttgarter Beratungsunternehmen vor zwei Jahrzehnten die Bühne der Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Die technische Beratung beim Bau von Wasserturbinen in Nepal war der erste Auftrag.
BMZBonn (epo.de). - Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat Kamerun im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit Mittel in Höhe von 29 Millionen Euro für die Jahre 2006 und 2007 zugesagt. Schwerpunkte der Kooperation sind die Verbesserung der Gesundheitsversorgung, der Schutz und die nachhaltige Nutzung des Tropenwaldes sowie die Dezentralisierungspolitik.
BfdwStuttgart (epo.de). - Die evangelische Hilfsaktion "Brot für die Welt" stellt weitere 17,4 Millionen Euro für 69 Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika zur Verfügung. Gefördert werden unter anderem Projekte zur Sicherung von Ernährung und Zugang zu Land. Der Bewilligungsausschuss befürwortete ein beispielhaftes Projekt zur Sicherung von Landrechten in Mosambik, das mit knapp 480.000 Euro gefördert wird. Auch ein Projekt für Menschen mit Behinderungen in Haiti bekommt Unterstützung.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok