Berlin (epo). - Der neue INKOTA-Brief, die Nord-Süd-Zeitschrift aus Berlin, ist erschienen. Thema der Ausgabe 132 (Juni 2005) sind die Millenniumsziele der Vereinten Nationen: "MDGs - Das neue Zauberwort der Entwicklungspolitik - Fünf Jahre Millenniumsentwicklungsziele".

Die Publikation kostet 3,- Euro zzgl. Porto und kann bestellt werden bei: INKOTA-netzwerk e.V., Greifswalder Str. 33a, 10405 Berlin, Tel. (030) 4289 111, Fax (030) 4289 112, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Zu den Autoren der Schwerpunktausgabe MDGs gehören Jens Martens (Das neue Mantra der Entwicklungspolitik. Die Millenniumsentwicklungsziele haben deutliche Schwächen, verschaffen aber dem Thema Enwicklung weltweit neue Bedeutung), Eveline Herfkens (Der politische Wille entscheidet. UN-Sonderbeauftragte für die MDGs fordert ein stärkeres Engagement der reicheren Länder) und der VENRO-Vorsitzende Reinhard Hermle (Die Pest der weltweiten Armut besiegen. Ein Plädoyer, sich stärker für die Millenniumsentwicklungsziele zu engagieren).

? INKOTA


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok