Bremen. - "Lernen für den Wandel" lautet das Motto des WeltWeitWissen-Bildungskongresses, der vom 3. bis 5. Mai in Bremen stattfindet. Rund 500 Interessierte werden sich auf dem Kongress drei Tage lang über nachhaltige und partizipative Bildungsansätze und -methoden informieren.

Den Startschuss gibt am Donnerstag, den 3. Mai um 14 Uhr, der niedersächsische Kultusminister, Grant Hendrik Tonne, als Schirmherr des bundesweiten Kongresses. Im Anschluss daran diskutieren Dr. Maja Göpel (Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung), Dr. Imme Scholz (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik), Abdou Rahime Diallo (Eine Welt-Promotor, NeMiB e.V) und Prof. Marcel Hunecke (FH Dortmund) auf einem Podium, wie Bildung globale Herausforderungen positiv verändern kann.

Neben transformativen Impulsen und Workshops des Globalen Lernens erwartet die Kongressteilnehmenden ein großer Bildungsmarkt, der am Donnerstag ab 17.30 Uhr für alle Interessierte öffnet. In den letzten Monaten wählte eine Jury aus über 60 Bewerbungen 24 innovative Bildungsprojekte aus, die ihre modellhaften Ansätze auf dem Markt präsentieren werden. Die ausgezeichneten Projekte bieten ein breites Spektrum von digitalen Lernplattformen, kritischen Stadtführungen bis hin zu internationalen Bildungsnetzwerken.

Weitere Informationen zum Programm und zum Bildungsmarkt sind unter  www.weltweitwissen2018.de abrufbar.

Veranstaltungsort: Congress Centrum Bremen (CCB), Hollerallee 99, 28215 Bremen, Eingang Bürgerweide

Quelle: www.weltweitwissen2018.de 


Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok