Nahost

aegypten_100Kairo. - In Ägypten sind am Mittwoch hunderte Menschen bei Zusammenstößen zwischen Oppositionellen und Unterstützern von Staatspräsident Hosni Mubarak verletzt worden. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon nannte die Gewalt gegen friedlich protestierende Demonstranten "nicht hinnehmbar". Mubarak hatte angekündigt, bei den Präsidentschaftswahlen im September nicht wieder zu kandidieren. Die Demonstranten fordern jedoch weiterhin seinen sofortigen Rücktritt.
karman_tawakkol_hoppe_100Berlin. - Der grüne Bundestagsabgeordnete Thilo Hoppe hat die Regierung des Jemen aufgefordert, "einen echten politischen Dialog" zu starten statt Tränengas gegen Demonstranten einzusetzen und Oppositionelle zu verhaften. Hoppe verurteilte am Montag in Berlin insbesondere die Inhaftierung der Oppositionspolitikerin und Journalistin Tawakkol Karman (Foto) von der gemäßigt islamischen Islaq-Partei. Sie war am Wochenende bei einer Demonstration in der Hauptstadt Sanaa festgenommen worden.
gazastreifen_200Berlin (epo.de). - Die bisher von Israel auf internationalen Druck hin ergriffenen Maßnahmen zur Lockerung der Blockade des Gaza-Streifens haben die Notlage der Zivilbevölkerung nur wenig verändert. Zu dieser Einschätzung kommt ein Bericht, der am Dienstag von einer europäischen Koalition aus 23 Entwicklungs-, Menschenrechts- und Friedens-Organisationen veröffentlicht wurde. Die Organisationen rufen zum internationalen Handeln auf, um Israel zu einer "sofortigen, bedingungslosen und vollständigen Aufhebung der Blockade" zu bewegen.
deg_180Köln (epo.de). - Nach drei Kriegen herrscht im Irak akute Wohnungsnot. Landesweit fehlen nach Schätzungen der Regierung rund zwei Millionen Wohnungen. Neben Investoren mangelt es vor allem an Know-how und gut ausgebildeten Fachkräften. Daher unterstützt die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) jetzt den Aufbau eines Schulungszentrums für Trockenbau im Irak. Privater Partner des Vorhabens ist das Familienunternehmen Knauf, einer der führenden europäischen Hersteller von Baustoffen auf Gipsbasis und langjähriger Partner der DEG.
rog_logo_neuBerlin (epo.de). - Reporter ohne Grenzen (ROG) hat die unverzügliche Freilassung des ägyptischen Bloggers Abdel Kareem Nabil Suleiman aus dem Gefängnis gefordert. Offiziell hätte der im Internet unter dem Namen "Kareem Amer" bekannte Online-Aktivist nach Verbüßen seiner vierjährigen Haftstrafe bereits am 5. November entlassen werden müssen.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok