Entwicklungszusammenarbeit

unicef Berlin. - Das Deutsche Komitee für UNICEF hat im Jahr 2016 Einnahmen in Höhe von rund 108,67 Millionen Euro erzielt. Zu diesem guten Ergebnis haben laut Geschäftsbericht über 400.000 aktive Spenderinnen und Spender in Deutschland beigetragen. Besonders wichtig sind die regelmäßigen Beiträge aus mehr als 230.000 UNICEF-Patenschaften. Sie machen es möglich, dass UNICEF Kindern in Notsituationen verlässlich helfen kann.

bmz Berlin. - Sport begeistert Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt. Auch in Entwicklungsländern können Sportangebote zur Bildung und persönlichen Entwicklung von jungen Menschen beitragen. Deshalb haben Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) und der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), Alfons Hörmann, am Donnerstag eine Partnerschaftserklärung unterzeichnet.

bmz Berlin. - Jedes Jahr sterben Millionen Kinder, weil sie keinen Zugang zu einfacher Gesundheitsversorgung haben. Deshalb fördern das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) und die Else Kröner-Fresenius-Stiftung Partnerschaften auf Augenhöhe zwischen Kliniken und Gesundheitseinrichtungen in Deutschland und in Entwicklungs- und Schwellenländern. Konkret geht es bei der Initiative Klinikpartnerschaften darum, Wissen zwischen beiden Seiten auszutauschen und so die medizinische Versorgung hier wie dort zu verbessern.

 

bmzBerlin. - Bund und Länder werden ihr Engagement für nachhaltige Entwicklung in Afrika ausbauen. Darauf hat sich der Bund mit den Regierungschefs der Bundesländer auf der Ministerpräsidenten-Konferenz verständigt. Länder und Kommunen könnten dadurch ihre spezifischen Kompetenzen in die Entwicklungszusammenarbeit einbringen, teilte das Entwicklungsministerium am Donnerstag in Berlin mit.

oneBerlin. - Die Europäische Kommission schlägt vor, 25 Millionen Euro aus dem Topf der EU-Entwicklungszusammenarbeit für den Ausbau von Militärstrukturen in Entwicklungsländern zu verwenden. Die entwicklungspolitische Kampagnenorganisation ONE kritisiert dies und warnt, dass die ohnehin knappen finanziellen Mittel der EU-Entwicklungszusammenarbeit nicht zweckentfremdet werden dürften.

sesBonn. - Der Senior Experten Service (SES) hat seinen Jahresbericht 2016 vorgelegt. Die führende deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte präsentierte das bislang beste Ergebnis ihrer Geschichte: Im Jahresvergleich sind die Einsatzzahlen um 17 Prozent gestiegen. "Im In- und Ausland haben unsere Expertinnen und Experten im letzten Jahr mehr als 5.600 Einsätze durchgeführt – über 800 mehr als im Vorjahr. Das ist eine ausgezeichnete Bilanz", sagt SES-Geschäftsführerin Susanne Nonnen.

bmzBerlin. - Die Bundesregierung verstärkt ihre Entwicklungszusammenarbeit mit Indien in den Bereichen erneuerbare Energien, Umwelt- und Ressourcenschutz, nachhaltige Stadtentwicklung, berufliche Bildung und Innovation in der Landwirtschaft. Das ist das Ergebnis der deutsch-indischen Regierungskonsultationen, wie das Entwicklungsministerium am Dienstag in Berlin mitteilte.

Back to Top