Ernährung

fao logo neu 200Kathmandu. - Some $20 million is urgently needed to support farmers in earthquake-hit Nepal resume agricultural activities and avoid the threat of prolonged food insecurity facing about one million people, FAO warned on Friday. To date, only 13 percent has been received of the $23.4 million in emergency agricultural assistance, which is required. Two separate earthquakes and several aftershocks struck in April and May killing more than 8,000 people and devastating large parts of the country, also heavily disrupting agricultural activities.

fao food security 2015 report

Rom. - Die Zahl der Hungernden weltweit ist auf 795 Millionen gesunken, so der neueste UN-Jahresbericht zum Hunger weltweit (The State of Food Insecurity in the World 2015). Der Bericht wurde am Mittwoch von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), dem Internationaler Fonds für Landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD) und dem UN World Food Programme (WFP) in Rom vorgestellt. Daraus geht auch hervor, dass 72 von 129 Ländern das Millenniumsentwicklungsziel erreicht haben, den Anteil der Hungernden an der Bevölkerung zu halbieren. Nach Ansicht der Welthungerhilfe gab es allerdings "kaum Fortschritte in der weltweiten Hungerbekämpfung", so die Präsidentin der Hilfsorganisation, Bärbel Dieckmann. "Setzt sich der Trend der letzten zehn Jahre fort, rückt unser Ziel – eine Welt ohne Hunger bis 2030 – in weite Ferne. Dann wären wir erst nach dem Jahr 2060 so weit."

whh 150Bonn. - Während die Krisenstäbe zu Ebola in Deutschland und in anderen Ländern aufgelöst werden, droht in Sierra Leone eine massive Ernährungskrise, weil Nahrungsmittel knapp werden. Aufgrund der landesweiten Quarantänemaßnahmen, die zur Eindämmung von Ebola notwendig waren, konnten die Felder nicht ausreichend bestellt werden. Darauf hat die Organisation Welthungerhilfe am Montag aufmerksam gemacht. "Saatgut und Nahrungsmittel sind bereits seit Ausbruch der Epidemie knapp", sagte Jochen Moninger, Landesdirektor der Welthungerhilfe in Sierra Leone. "Schon jetzt sind etwa 150 Dörfer von Hunger betroffen und bis Ende Mai erwarten wir eine drastische Ausbreitung."

hidden soy wwf 720

Brussels. - A new research report commissioned by WWF, which was published on Monday concluded that the average EU citizen consumes 61 kg of soy yearly. 93% (57 kg) of soy is embedded as animal feed in the animal products that most consumers eat daily. The highest amount of embedded soy (109 grams per 100 grams) was found in chicken breast, closely followed by eggs (35 grams of soy per egg of 55 grams), salmon steaks (59 grams soy per 100 grams), pork chops (51 grams soy per 100 grams of meat), hamburgers (46 grams soy per 100 grams) and cheese (25 grams of soy per 100 grams).

logo icarda 200Berlin. - Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, hat am Freitag in Berlin Mahmoud Solh, den Generaldirektor des "International Center for Agricultural Research in the Dry Areas (ICARDA)" in Aleppo für die Rettung der weltweit einzigartigen Saatgutbank vor dem Bürgerkrieg gewürdigt.

duerre mali oxfam 720

Berlin. - Trotz erheblicher Fortschritte werde das erste und grundlegendste Millenniumsziel (MDG) - die Halbierung von Hunger - voraussichtlich weit verfehlt. Noch immer hungert weltweit jeder neunte Mensch. Die Welthungerhilfe sieht die politische und finanzielle Förderung einer standortgerechten, ressourcenschonenden Landwirtschaft, bei der die Interessen von über 400 Millionen kleinbäuerlichen Betrieben weltweit im Mittelpunkt stehen sollten, als Schlüsselaufgabe. Die Hilfsorganisation hat am Mittwoch im Rahmen der Konferenz "Setting the Course for a World without Hunger - Dialogue on the Role of the G7" in Berlin die Bundesregierung aufgefordert, gemeinsam mit den G7- Staaten durch entschiedene Maßnahmen deutlich zu machen, dass sie weitere schwerwiegende Verletzungen des Rechts auf angemessene Nahrung nicht mehr hinnehmen sollte.

fao logo neu 200Rome. - Farmers in southern Malawi urgently need seeds and livestock after intense flooding destroyed their fields and homes, washing away animals and crops and threatening local food security. More than 170,000 people have had to leave their homes. Some 79 deaths have been confirmed so far, while 153 people are still missing in Nsanje district alone. An estimated 116,000 households have lost their crops and livestock. Malawi is regularly affected by droughts and floods.

Back to Top